PPS - Polyphenylensulfid 

TECATRON Kunststoffe von Ensinger

Das Material PPS (mit der chemischen Bezeichnung Polyphenylensulfid) wird von Ensinger in standardmäßigen Halbzeugen für die Weiterbearbeitung in Form von Platten, Rundstäben und Hohlstäben hergestellt.  PPS Kunststoff ist ein teilkristalliner, hoch temperaturbeständiger Thermoplast Polymer.  Aufgrund seiner Struktur bietet PPS eine hohe chemische Beständigkeit mit einer hervorragenden mechanischen Festigkeit - selbst bei Temperaturen über 200 °C.  Neben einer geringen Wasseraufnahme besticht das  PPS Polymer auch durch eine gute Dimensionsstabilität und hervorragende elektrische Eigenschaften.  Der PPS Thermoplast bietet eine sehr hohe chemische Stabilität - auch bei hohen Temperaturen. Auf dem Markt bieten PPS Lieferanten Polyphenylensulfid-Harz als PPS verstärkte Produkte an, z. B. als PPS GF40 (mit 40%iger Glasfaserverstärkung). Für Halbzeuge sind verschiedene Modifikationen verfügbar - von ungefüllten bis hin zu Spezialprodukten.

Eigenschaften und Spezifikationen von PPS Werkstoffen

Eigenschaften der PPS Kunststoffe:

  • hohe Reinheit
  • hochkristallin
  • gute elektrische Isolierung
  • hohe mechanische Festigkeit
  • hervorragende Beständigkeit bei sehr hohen Temperaturen
  • sehr hohe chemische Beständigkeit
  • gute Kriechfestigkeit
  • dimensionsstabil über große Temperatur- und Feuchtebereiche
Polyphenylen sulfide, PPS polymer plastic

Gefertigte PPS Werkstoffe

Modifikationen von Polyphenylensulfid Kunststoffen werden von Ensinger unter dem Markennamen TECATRON hergestellt. Die TECATRON Familie von Ensinger bietet die folgenden Modifikationen:

    Ensinger liefert PPS Bauteile u. a. in folgenden Formen:

    • PPS Rundstäbe
    • PPS Platten
    • PPS Hohlstäbe

    Typische PEEK Anwendungen

    Elektrotechnik: Stecker, Kontaktschienen, Hitzeschilde, Auflagedruckscheiben, spezielle Typen für die Halbleiterfertigung

    Automobiltechnik: „unter der Motorhaube“, Kraftstoff- und Bremssysteme

    Medizintechnik: Teile von OP-Instrumenten

    Maschinenbau: Kompressor- und Pumpenbauteile, Zahnräder und Ventile, Gleitlager, Kettenführungen, Auflageplatten

    Chemietechnik: Ventile, Armaturen, Buchsen, Pumpen, Düsen, Rohre, Walzen