POM-C / POM-H - Acetal 

TECAFORM Kunststoffe von Ensinger

Das gemeinhin als Acetal bezeichnete POM Material (chemische Bezeichnung Polyoxymethylen) wird von Ensinger in standardmäßigen Halbzeugen für die Weiterbearbeitung hergestellt und in Form von Platten, Rundstäben und Hohlstäben extrudiert. Der POM Kunststoff ist ein teilkristalliner Thermoplast mit einer hohen mechanischen Festigkeit und Steifigkeit. Acetal Polymer bietet gute Gleiteigenschaften, eine hervorragende Verschleißfestigkeit und eine geringe Feuchteaufnahme. Dank seiner guten Dimensionsstabilität, herausragenden Ermüdungsfestigkeit und hervorragenden Zerspanbarkeit ist das POM Polymer ein überaus vielseitiger Konstruktionswerkstoff - auch für komplexe Komponenten.

Hinsichtlich ihrer Eigenschaften wird zwischen Acetal-Homopolymeren (POM-H) und Acetal-Copolymeren (POM-C) unterschieden. Aufgrund des höheren Kristallinisierungsgrades zeichnet sich POM H durch eine leicht höhere Dichte, Härte und Festigkeit aus. Der POM C Werkstoff bietet dagegen eine höhere Schlagzähigkeit und eine höhere Abriebfestigkeit. Die chemische Beständigkeit des POM Acetal-Copolymers ist zudem höher und der Schmelzpunkt niedriger.

Eigenschaften und Spezifikationen von POM Werkstoffen

Eigenschaften der POM Kunststoffe:

  • hohe Festigkeit , Steifigkeit und Zähigkeit
  • hohe Schlagzähigkeit, auch bei niedrigen Temperaturen
  • geringe Feuchteaufnahme (bei Sättigung 0,8 %)
  • hervorragende Verschleißfestigkeit und Gleiteigenschaften
  • hervorragende Zerspanbarkeit
  • gute Kriechfestigkeit
  • hohe Dimensionsstabilität
  • gute Hydrolysebeständigkeit (bis ca. 60 °)
  • hervorragende Federwirkung/Rückstellelastizität
POM Acetal plastics

Gefertigte POM Werkstoffe

Modifikationen der Acetal Kunststoffe werden von Ensinger unter dem Markennamen TECAFORM hergestellt. Die TECAFORM Familie von Ensinger bietet die folgenden Acetal Modifikationen: