07.07.2017 / Pressemitteilung

Trauer um Martha Ensinger

Martha Ensinger, die Ehefrau des Unternehmensgründers Wilfried Ensinger, ist am 27. Juni nach schwerer Krankheit verstorben. Die Geschäftsführer und die Mitarbeiter von Ensinger trauern gemeinsam mit den Familienangehörigen.

„Ohne Martha Ensinger wäre Ensinger nicht das, was es ist“, sagte Professor Berthold Leibinger im vergangenen Sommer beim Festakt zum 50-jährigen Jubiläum des Familienunternehmens. Martha Ensinger hatte ihren Mann Mitte der sechziger Jahre ermutigt, die unternehmerische Selbständigkeit zu wagen. Sie kümmerte sich um die Erziehung der vier Kinder und unterstützte Wilfried Ensinger von Beginn an beim Ausbau des Betriebes. Während sich ihr Mann auf die Produktentwicklung, Verfahrenstechnik und Produktion konzentrierte, übernahm Martha Ensinger administrative und kaufmännische Aufgaben. Über viele Jahre leitete sie die Buchhaltung, außerdem verantwortete sie Teile des Personalwesens. In den Zeiten dynamischen Wachstums pflegte sie die internationalen Kontakte und wirkte bei der Gründung der Tochtergesellschaften mit.

Das Engagement für das Familienunternehmen ging stets Hand in Hand mit der Unterstützung für Menschen in anderen Ländern. Bereits in den siebziger Jahren startete das Ehepaar Ensinger die ersten Hilfsprojekte in Brasilien. 1997 wurde die Wilfried Ensinger Stiftung gegründet. Die Stiftung unterstützt soziale, kulturelle und wissenschaftliche Einrichtungen im In- und Ausland. Die langfristig angelegten Hilfsprojekte in afrikanischen und asiatischen Ländern, darunter der Aufbau einer Grundschule in Nigeria und Wohltätigkeitsaktionen in der Ukraine, kommen vor allem Kindern zugute. Martha Ensinger unternahm viele Reisen, um den persönlichen Kontakt zu den Projektverantwortlichen zu pflegen. Als Anerkennung für ihren karitativen Einsatz wurde sie gemeinsam mit ihrem Ehemann im Juli 2013 mit der Komturwürde des Ordens vom Heiligen Papst Silvester ausgezeichnet.

Martha Ensinger wurde 76 Jahre alt. Das Requiem im Dom zu Rottenburg und die anschließende Beisetzung fanden unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit statt. Wilfried Ensinger, die Söhne und Töchter sowie die Enkel und Angehörigen von Martha Ensinger nahmen gemeinsam mit Mitarbeitern und ehemaligen Wegbegleitern gemeinsam Abschied.


Über Ensinger

Die Ensinger Gruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Compounds, Halbzeugen, Profilen und technischen Teilen aus Konstruktions- und Hochleistungskunststoffen. Ensinger bedient sich einer Vielzahl von Herstellungsverfahren, v.a. Extrusion, mechanische Bearbeitung und Spritzgießen. Mit insgesamt 2.300 Mitarbeitern an 33 Standorten ist das Familienunternehmen in allen wichtigen Industrieregionen weltweit mit Fertigungsstätten oder Vertriebsniederlassungen vertreten.

Martha Ensinger

Ihr Kontakt für redaktionelle Fragen


Downloads