21.03.2017 / Pressemitteilung

insulbar erhält Cradle to Cradle Material Health Zertifikate

Ensingers Wärmedämmprofile für Metallrahmen von Fenstern, Türen und Fassaden erhöhen nicht nur die Energieeffizienz von Gebäuden. Sie erfüllen auch höchste Nachhaltigkeitsstandards: Geprüft nach den anspruchsvollen Kriterien des Cradle to Cradle Products Innovation Institute, wurde insulbar in der Variante ESP mit einem Material Health Zertifikat auf Silber-Niveau ausgezeichnet. Das Universal-Isolierprofil insulbar REG erhielt Gold-Status.

Was macht ein wirklich nachhaltiges Produkt aus? Der deutsche Chemiker und Verfahrenstechniker Prof. Dr. Michael Braungart, Vordenker der Circular Economy, hat eine Antwort dazu gefunden: Alle Inhaltsstoffe sowie die Herstellung müssen in Bezug auf die Umwelt und Gesundheit unbedenklich sein, um eine vollständige Rückführung in den Wertstoffkreislauf zu unterstützen. Bei der Produktbewertung durch Prüfinstitute wie EPEA wird die gesamte Wertschöpfungskette betrachtet – von der Wiege zur Wiege.

„Alle im Produkt eingesetzten Materialien und ihre chemischen Bestandteile werden beim Audit bis ins Detail wissenschaftlich evaluiert, alle zwei Jahre erneut“, erläutert Dr. Michael Möller, Research and Material Development bei Ensinger. „Die erfolgreiche Zertifizierung gemäß dem Cradle to Cradle Material Health Verfahren dokumentiert unser Engagement für Innovation, Transparenz und Nachhaltigkeit – und das unserer Kunden, die mit insulbar ihre Fenster, Türen und Fassaden aufwerten.“

Insulbar REG wurde in der Material Health Produktkategorie mit dem Gold-Status ausgezeichnet. Das glasfaserverstärkte und extrem belastbare Universalprofil eignet sich für alle gängigen Metallrahmenprofile. Silber-Niveau in Material Health gab es für insulbar ESP, ein Sonderprofil aus elektrostatisch optimiertem Material für die effiziente Pulverbeschichtung. Wie die Umwelt-Produktdeklaration (EPD), die etwa für insulbar RE bereits vorliegt, bringt das Cradle to Cradle Material Health Certificate Zusatzpunkte bei der Zertifizierung von Gebäuden, z.B. nach LEED.

Weitere Informationen im Internet unter www.insulbar.de und www.c2ccertified.org.

Ensinger stellt aus:

  • Yapi Turkeybuild: 24.-27. Mai 2017 (Istanbul, Türkei)
  • China Glass: 24.-27. Mai 2017 (Peking, China)
  • BATIMAT: 6.-10. November 2017 (Paris, Frankreich)
  • Fenestration China: 7.-10. November 2017 (Peking, China)

Pressekontakt und weitere Informationen

Karin Skrodzki 

Ensinger GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit insulbar® und Thermix®
Tel. +49 7032 819 674
[obfemailstart]ay5za3JvZHpraUBkZS5lbnNpbmdlci1vbmxpbmUuY29t[obfemailend]

Agenturkontakt


Über insulbar

Die Ensinger GmbH gehört weltweit zu den führenden Entwicklern und Produzenten von Wärmedämmprofilen für den Fenster-, Türen- und Fassadenbau. Die unter dem Markennamen insulbar® geführten Profile erzeugen eine thermische Trennung der Innen- und Außenschalen von Metallrahmen. Isolierungen mit insulbar-Profilen erzielen beste Werte hinsichtlich Energieeinsparung und Heiz- bzw. Kühlkostenersparnis. Dabei erfüllen insulbar-Profile in jeder Hinsicht höchste Qualitätsansprüche. Sie sind bereits seit über 30 Jahren international erfolgreich im Einsatz.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.insulbar.de


Über Ensinger

Die Ensinger Gruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Compounds, Halbzeugen, Profilen und technischen Teilen aus Konstruktions- und Hochleistungskunststoffen. Ensinger bedient sich einer Vielzahl von Herstellungsverfahren, v.a. Extrusion, mechanische Bearbeitung und Spritzgießen. Mit insgesamt 2.300 Mitarbeitern an 33 Standorten ist das Familienunternehmen in allen wichtigen Industrieregionen weltweit mit Fertigungsstätten oder Vertriebsniederlassungen vertreten.

insulbar wurde mit dem Cradle to Cradle Material Health Certificate für seine Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Das Kunststoff-Profil sorgt für die thermische Trennung in Metallrahmen von Fenstern, Türen und Fassaden und erhöht damit die Energieeffizienz von Gebäuden.

Ihr Kontakt für redaktionelle Fragen

Jörg Franke

Ensinger GmbH
Tel. +49 7032 819 202
[obfemailstart]ai5mcmFua2VAZGUuZW5zaW5nZXItb25saW5lLmNvbQ==[obfemailend]


Downloads