Informationen zur Corona-Pandemie

Sehr geehrte Kunden,

in diesen Tagen bekommen wir vermehrt Anfragen zu möglichen Auswirkungen der Corona-Pandemie (SARS-CoV-2) auf die Lieferfähigkeit von Ensinger. Wir möchten Sie hiermit über die aktuelle Situation informieren.

Zum heutigen Zeitpunkt ist Ensinger global lieferfähig.

Wir sehen momentan keine Engpässe im Bereich der operativen Aktivitäten an den Standorten in Deutschland, Österreich und in der Schweiz (Ensinger GmbH, Moll Engineering GmbH, Ensinger Sintimid GmbH, Ensinger Tecarim GmbH, Ensinger Composites Schweiz GmbH).

Auch an den anderen europäischen Standorten sowie in Nord- und Südamerika und in Asien (ensingerplastics.com/de-de/standorte) sind die Produktions- und Vertriebsaktivitäten von Ensinger nicht wesentlich beeinträchtigt.

Wir rechnen damit, dass es aufgrund der Grenzkontrollen und -schließungen bald zu Verspätungen bei den Transporten kommen wird, v.a. in Europa, aber auch auf anderen Kontinenten. Die logistischen Kapazitätsengpässe können auch Produkte betreffen, für die Ihnen bereits Liefertermine genannt wurden.

Die Lage der einzelnen Zulieferketten ist dynamisch und kann sich für einzelne Sparten der Ensinger Gruppe täglich verändern. Wir haben deshalb eine Task Force und interne Abstimmungsprozesse implementiert, um die Situation permanent zu bewerten. Wenn sich Änderungen ergeben, die Ihre Aufträge betreffen, werden wir Sie so schnell wie möglich über unseren Vertrieb informieren.

Medizintechnik-Produkte: Ensinger hilft

Die Corona-Pandemie führt weltweit zu einem stark wachsenden Bedarf an medizintechnischer Ausrüstung. Um Kunststoffkomponenten für solche Medizinprodukte in größerer Zahl verfügbar zu machen, arbeiten wir – im Verbund mit externen Partnern – mit hoher Priorität an nationalen und internationalen Projekten. Wir haben bei Ensinger eine Medical Device Task Force eingerichtet, die diese Anfragen standortübergreifend koordiniert. Bitte informieren Sie uns über Ihre technischen Anforderungen.

Präventionsmaßnahmen

Die Gesundheit aller Menschen, die für und mit Ensinger arbeiten, hat unsere höchste Priorität. Wir halten uns konsequent an die von den nationalen und regionalen Behörden ausgegebenen Verordnungen und Richtlinien. Dazu gehören unter anderem Präventionsmaßnahmen (verbindliche Handlungsanweisungen, Hygiene- und Desinfektionsvorschriften, Vermeidung von Kontakten, Zellenbildung in der Produktion, Nutzung elektronischer Kommunikationsmittel) und selbstverständlich besondere Schutz- und Quarantänemaßnahmen bei Verdachts- und Infektionsfällen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir persönliche Kontakte mit Kunden und anderen Geschäftspartnern in diesen Wochen auf das Wesentliche reduzieren. Um die Geschäftstätigkeit sicherzustellen, gewähren wir Speditionen und anderen Lieferanten einen kontrollierten Zugang zu unseren Standorten.

Mit diesen Maßnahmen wollen wir dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zumindest zu verlangsamen und sicherzustellen, dass – für den Fall einer Infektion an unseren Standorten – betroffene Personen so wenig wie möglich Kontakt zu anderen hatten.

Bis auf diese Einschränkungen sind wir in vollem Umfang für Sie da. Wir freuen uns darauf, auch in dieser Ausnahmesituation mit Ihnen zusammenzuarbeiten und werden alles dafür tun, weiterhin ein verlässlicher Partner zu sein.

Mit freundlichen Grüßen
Die Geschäftsleitung