Thermally conductive compounds

Wärmeleitfähige Compounds. Mehr als nur eine Alternative: TECACOMP® TC 

Kunststoffe galten bislang eher als Isolatoren, während den Metallen die besseren Wärmeleitfähigkeiten zugesprochen wurden. In Anwendungen mit natürlicher Konvektion erreichen wärmeleitende Kunststoffe allerdings nachweislich vergleichbare Entwärmungsleistungen wie Metalle. Das macht sie zu einer echten Alternative bzw. idealen Ergänzung zu konventionellen Lösungen. Die wärmeleitfähigen Kunststoffe von Ensinger beweisen genau da ihre Stärken, wo Metalle Nachteile zeigen. Durch ihre freie Formbarkeit können Kühlkörperstrukturen exakt auf die gewünschte Wärmeverteilung hin ausgerichtet werden. Gleichzeitig elektrisch isolierende Materialien können den Einsatz von TIMs (Thermal-Interface-Materialien) reduzieren. Weniger störende Wärmeübergänge und noch effizientere Entwärmung sind die Folgen.


Optimale Wärmeabfuhr

Die thermische Leitfähigkeit eines Bauteiles aus TECACOMP® TC liegt in Abhängigkeit vom eingesetzten Füllstoff zwischen 1 und 25 W/(m·K). Damit sind diese Rezepturen hervorragend geeignet, um beispielsweise für die Wärmeabfuhr in elektronischen Bauteilen zu sorgen.


Formbarkeit und Funktionalität

Die wärmeleitfähigen Kunststoffe von Ensinger Compounds sind im Spritzguss frei formbar. Dadurch eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten in der Produktentwicklung und im Produktdesign. Ein weiterer Vorteil gegenüber dem Einsatz von Metallen ist es,  TECACOMP® TC Kunststoffe elektrisch isolierend auszustatten. So kann ein einzelner Kunststoffkörper gleich mehrere elektronische Bauteile kühlen. Bei der Umspritzung von Baugruppen können diverse Funktionen vereint werden: mechanische Fixierung, Schutz vor Umwelteinflüssen, elektrische Isolation sowie Wärmeabfuhr.


Die Beimischung bestimmt die Eigenschaften

Eine breite Auswahl an Basispolymeren, z.B. PA, PBT, PP, PPS, PEEK, kann durch spezifische Füllstoffe wärmeleitend ausgestattet werden. Über den Füllstoff erhält das Material auch die elektrisch isolierende oder elektrisch leitende Eigenschaft.

Um die Eigenschaften der Ausgangskunststoffe so wenig wie möglich zu beeinflussen, verwenden wir Füllstoffe, die je nach Anwendung relativ geringe Füllgrade für diese Einsatzbereiche ermöglichen. 


Vorteile